Latest Posts

Filmvorführung „More than Honey“

Mittwoch, 2. Mai 2018, 19 Uhr

Stadtgemeindeamt Friesach (Festsaal 4. Stock)

Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr:
die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein mysteriöses Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. Denn ein Leben ohne die Biene ist undenkbar. Sie ist die große Ernährerin der Menschen. Aber ihr wird heute Großes abverlangt: der weltweite Bedarf an Naturprodukten ruht auf ihren zierlichen Flügeln. Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen die Königinnen und ihre Arbeiterinnen ihre Kräfte zu verlieren.
 
MORE THAN HONEY entführt uns in das faszinierende Universum der Biene.
Regisseur Markus Imhoof verfolgt ihr Schicksal von der eigenen Familienimkerei
bis hin zu industrialisierten Honigfarmen und Bienenzüchtern. Mit spektakulären Aufnahmen öffnet er dabei den Blick auf eine Welt jenseits von Blüte und Honig, die man nicht so schnell vergessen wird.

Eintritt frei! (Spenden erlaubt!)

„Anni´s Garten“ hat wieder Saison!

Unser Gemeinschaftsgarten (zwischen Dominikanerkirche und Stadtgraben gelegen) öffnet ab April seine Pforten als Treffpunkt zum gemeinsamen „Garteln“.

Jeden Donnerstag ab 16:00 Uhr – Gartentreff (April- Oktober)

für Gartenfreunde, zum Kennenlernen, Plaudern und Mitmachen!

Unser buntes Miteinander ist für Menschen jeden Alters und jeder Herkunft geeignet. Die Gartengemeinschaft pflegt Themen wie Nachhaltigkeit, heimische Pflanzen, Artenschutz und naturnahes Gärtnern. Anni´s Garten ist ein Ort für den Austausch mit Anderen, um die Seele baumeln zu lassen und Freude am gemeinsamen Tun zu genießen!

Am 19. Mai, 14 -17:00 Uhr laden wir herzlich zum

PFLANZEN / SAMEN TAUSCH und SCHENK-FEST!

Wenn Sie Samen und/oder Pflanzen in zu großer Menge haben und diese gerne weitergeben möchten, oder Sie selbst auf der Suche sind nach Samen und Pflanzen in Bio-Qualität (= autochthones Pflanzengut – keine Hybride), laden wir Sie herzlich ein teilzunehmen oder vorbeizuschauen!

Bei Schönwetter: Anni´s Garten/ Bei Regenwetter: In den Arkaden des Fürstenhofs.

KEIN VERKAUF! Für Speis und Trank ist gesorgt, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

FiW als WEG-BEREITER!

Die Kirchenzeitung stellt die Projekte von Friesach im Wandel vor- als Quelle eines guten Lebensgefühls.

Informationsreiche Vorträge erregten großes Interesse!

 

Der Verein Friesach im Wandel freut sich über den regen Besuch der beiden Vorträge „Komplementärmedizin“ und „Bienenschutz“ und bedankt sich herzlich bei den vielen Teilnehmern!

 

 

 

Ein besonderer Dank gilt den Vortragenden Dr. Anton Suntinger, Arzt für Komplementärmedizin, und Dr. Waltraud Novak, Pestizid-Expertin bei GLOBAL 2000, die das interessierte Publikum mit ihrem Fachwissen überzeugten.

Die wunderschönen Blumenbilder der Friesacher Volksschulklasse 4B bildeten eine reizende Umrahmung des Bienenschutzvortrags. Fürs Auge sowie fürs leibliche Wohl war gut gesorgt, Egon Koller präsentierte kunstvolle Zeugnisse seiner Bienenpatenschaft und engagierte Mitglieder des Vereins zauberten ein wundervolles Buffet aus Honigbroten, Früchten und Rohkost.

Unser herzlicher Dank gilt allen Mitwirkenden sowie der Gemeinde Friesach, die diese gelungenen Veranstaltungen unterstützt und ermöglicht hat.

Lebensmittel retten & teilen

 2 Jähriges-Jubiläum: Grund zum Feiern für die MitarbeiterInnen im Laden in der Bahnhofstrasse!

Am 2. März 2016 öffnete zum ersten Mal der „Lebensmittel Retten & Teilen“ – Laden. Über die 24 Monate änderten sich zwar die Öffnungszeiten und teilweise auch die Betriebe, die das Projekt unterstützten, nicht jedoch der große Einsatz und die Freude der ehrenamtlichen HelferInnen. Was als kleine Idee unter der Leitung des Ehepaares Fischer begann, ist mittlerweile eine Institution in der Innenstadt von Friesach. Bis zu 30 KundInnen pro Öffnungstag zeigen, dass das Projekt auch von der Bevölkerung gut angenommen wurde.

Auch Sie können ganz einfach helfen: Kommen Sie zu den Öffnungszeiten (Mittwoch ab 18:00 – Freitag ab 16:00) vorbei, nehmen Sie Gebäck, Gemüse, Süßigkeiten oder andere Lebensmittel gratis mit und zeigen Sie damit, dass Lebensmittel-Verschwendung beendet werden kann – Wir freuen uns über jeden Besuch! 🙂

Born to BEE Wild

Unser Projekt „Essbare Stadt“ bekommt „wilde“ Verstärkung!

Projektinitiator Egon Koller möchte mit diesem Projekt auf die Nützlichkeit, wie auch auf die Gefährdung vieler Wildbienenarten hinweisen. Auf ausgewählten Standorten werden demnächst Nisthilfen für  Wildbienen  aufgestellt. Ziel dieses Projektes ist, die Bevölkerung mit dem Thema Wildbienen in Kontakt zu bringen, das Wissen um ökologische Zusammenhänge zu fördern und die Mitbürger für die Notwendigkeit zu sensibilisieren, solche Lebensgemeinschaften auch im eigenen Interesse zu schützen.

Besonders wichtig für den Erhalt dieser bedrohten Tierart ist jedoch der Erhalt und die Neuanlage von naturnahen Lebensräumen!

Mehr Informationen zum Wildbienenschutz: wildbienenschutz.at   wildbee.ch

 

 

 

 

Transition-Austria-Vernetzungstreffen in Salzburg

Am 8. Oktober 2017 fand auf Einladung von Hans Holzinger in der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ), in Salzburg,  ein Treffen zur Gründung eines Österreich-„Hubs“ des internationalen Transition-Networks statt. Organisiert von Franz Nahrada (Transition Austria) und David Steinwender (Transition Graz) trafen sich Vertreter aus Kärnten, der Steiermark, Vorarlberg, Wien und Salzburg, die beruflich oder ehrenamtlich in der Entwicklung an kommunalen Entwicklungsprojekten arbeiten.

„Friesach im Wandel – Transition Town Friesach“ war durch Gerald Kerschbaumer und Leo Kudlicka vertreten. Mit dabei als Kärntner Pionierinnen des Wandels: Alexandra M. Sacher-Santana (Perma-Norikum), Oliver Hönigsberger (Azeero) und Sascha Jabali (Verantwortung Erde).

Mit dem internationalen Transition-Network wurde schließlich eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit („Memorandum of understanding“) vereinbart.

Anbei eine kurze Nachlese auf der Website der  … Robert-Jungk-Bibliothek

Hompage Transition Network

Ich stimme zu, dass diese Webseite Session Cookies für den Aufbau der Seiten verwenden darf. Mehr...

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die Interneteinstellungen speichert. Fast jede Website nutzt Cookie-Technologie. Sie wird beim Besuch einer Website von Ihrem Internetbrowser heruntergeladen. In den Cookies dieser Webseite werden die Session-ID und die Zustimmung zur Verwendung von Cookies gespeichert. Zweck dieser Cookies ist es einerseits der korrekte Aufbau der Webseiten, anderseits damit beim Wechsel der Seiten nicht jedes Mal nach der Zustimmung zur Verwendung von Cookies gefragt wird. Die Cookies werden für die Dauer der Sitzung gespeichert. Um eine vorzeitige Löschung zu erzwingen, können Sie die vom Browser zur Verfügung gestellten Löschfunktionen für Cookies benutzen.

Personenbezogene Daten

Diese Website speichert KEINE personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adressen, Namen, Adressen, Email-Adressen, Telefonnummern und dergleichen.

Schließen